Landfrauenverein Nieder-Olm

Aktuelles


Weinbergsfahrt

Am 03.06. fand unsere Weinbergsfahrt mit Grillen und begleitender Weinprobe mit dem Weingut Am Knopf, Udenheim, statt. 35 Personen fuhren erwartungsvoll mit dem Zug nach Saulheim, wo wir am Bahnhof vom Winzerehepaar Edgar und Sonja Schrauth und Sohn Moritz erwartet wurden und es gleich den ersten Begrüßungswein gab. Dann verteilten wir uns auf zwei Planwagen und los ging es durch die Weinberge. Am langen Tisch des Weins in Udenheim, gestiftet von den Udenheimer Landfrauen, gab es erstmal Weck und Worscht zum nächsten Woi. Dort war es sehr gemütlich und Wetter und Ausblick perfekt.

Danach ging es weiter bis zum nächsten Halt an der Udenheimer Bergkirche. Edgar und Sonja schenkten großzügig aus und erklärten die Weine für uns. Nach zweieinhalb Stunden erreichten wir das Weingut Am Knopf und bewunderten die originellen Übernachtungshäuschen im Hof.
Auf der Terrasse und im Garten genossen wir das schöne Ambiente und natürlich weiter Wasser und Wein, bis das Grillgut fertig war und wir zum gemeinsamen Abendessen in den Probierraum gebeten wurden. Dort verbrachten wir weitere schöne Stunden mit diversen Probeweinen und einem Glas Sekt zum Abschluss. Glücklich bestiegen wir letztmalig die Planwagen, mit denen Fam. Schrauth uns dann über die Feldwege wieder sicher nach Nieder-Olm zurückbrachte.
Das war ein superschöner Ausflug! Vielen Dank an Edgar, Sonja und Moritz Schrauth!

Weiterlesen …

Nachtigallenhof

Am 12. Mai besuchten wir den Nachtigallenhof in Wallertheim. Seit 2005 konzipieren und bepflanzen die beiden Besitzer Mark Ehrbrecht und Markus Gaißl ein 18.000 qm großes Areal und im Laufe der Jahre ist daraus ein kleines Paradies geworden. Es gibt einen Wald- und Schattengarten, weitläufige Sonnenbeete mit Stauden und Pflanzen, die die Sommerhitze gut aushalten können, naturnah angelegte Ziergärten, eine Streuobstwiese, einen Bereich mit Hühnern, Puten und Gänsen sowie eine Gärtnerei, die eine große Auswahl an Ablegern,  Gemüse- und Kräuterpflanzen anbietet.

Wir wurden von den beiden Inhabern abwechselnd 90 Minuten über das Gelände geführt und erhielten jede Menge Informationen über die Pflanzen dort, Tipps zur idealen Bodenstruktur für eine effektive Wasserversorgung, wurden auf schöne Bodendecker hingewiesen, auf gute Kombinationsmöglichkeiten im Beet aufmerksam gemacht, auf Pflanzen, die auch nach der Blütezeit das restliche Jahr noch schön anzusehen sind, u.v.m. Dazu gab es kleine Anekdoten und amüsante Erfahrungsberichte, denn natürlich erlitt man auch Rückschläge und musste daraus lernen. Nach dem Rundgang gab es für alle Kaffee und selbstgebackenen Kuchen im kleinen Café auf dem Gelände. Im Anschluß wurden noch Einkäufe in der Gärtnerei gemacht, um dann hochzufrieden mit den erworbenen Pflänzchen und viel neuem Wissen rund ums Gärtnern mit dem Auto oder gemeinsam mit Bus/Zug wieder nach Hause zurückzukehren.

Weiterlesen …

Hiwweltour Neuborn

Am 15.04. war Wandern angesagt. Mit dem Zug ging es mittags nach Wörrstadt, wo wir den Zuweg zur Hiwweltour Neuborn nahmen. Das Wetter war noch gut und 24 Landfrauen mit Gästen liefen gutgelaunt los. Erstes Highlight war der Burgunderturm, dessen schöne Treppe einfach für ein Gruppenbild genutzt werden musste. Dann ging es weiter zur "Schönen Aussicht", wo wir gemütlich Pause machten und mit Sekt und Schnäpschen auf den schönen Tag anstiessen. Nächster kurzer Stopp war am langen Tisch des Weines. Wegen des dort herrschenden Windes blieben wir nicht lange. Durch Rommersheim durch ging es dann bergauf zum Rastplatz Lorlenberg, wo man schöner saß und wir eine gute Aussicht auf die Weinberge und den Ort hatten. Leider fing es dort an zu tröpfeln, wenig später zeitweise auch mal stärker zu regnen, und so richtig hörte es auf dem Weg zurück nach Wörrstadt leider nicht mehr auf. Noch am Neubornparkplatz vorbei und durch das kleine Wäldchen, dann waren wir froh, nach knapp vier Stunden Wegezeit das Weingewölbe Böhm zu erreichen, wo wir reserviert hatten und den Tag bei Wein und gutem Essen ausklingen ließen.

Weiterlesen …

Osterbrunnnen 2023

Auch dieses Jahr wollten wir wieder einen Osterbrunnen errichten. Dazu musste zunächst jede Menge Thuja geschnitten und transportiert werden, was immer harte Arbeit ist. Unser Dank gilt Alexander Kreisel, der uns seine Thujahecken im Garten kürzen ließ. Zusätzliche Eibenspenden kamen noch von Anneliese, Marlies und Rita. Vielen Dank!  

Ursula band zuhause mit Hilfe von Erika und Christina die Krone, das Mittelteil und die Füßchen.
Montags wurden die großen Zweige in der Gärtnerei Hassinger in handliche Stücke für den Sträußchenbindetag der Landfrauen vorgeschnitten.
Am Dienstag, den 28.03. trafen sich dann über 20 Landfrauen in der Gärtnerei Hassinger zum Sträußchenbinden und Begrünen der Gestänge.
Wie jedes Jahr spendierte uns Ruth Hassinger zwischendurch einen Secco; vielen Dank liebe Ruth! Wir arbeiten wirklich gerne bei dir!
Bauhofmitarbeiter transportierten das begrünte Gestänge mit Krone am nächsten Tag zum Brunnen und befestigten es dort. Anschließend schmückten ihn Ursula, Heike, Erika und Christina mit den grünen Füsschen und den Eiergirlanden. Fertig!
Am Freitag Vormittag wurde der Brunnen in Anwesenheit von Doris Solms, Dirk Hasenfuss, Pfarrer Hubert Hilsbos, Pfarrerin Julia Freund und vielen Landfrauen feierlich eingeweiht und die Kinder des evangelischen und katholischen Kindergartens leisteten dazu einen schönen musikalischen Beitrag.
Am 26.04. wird der Osterbrunnen wieder abgebaut werden. Bis dahin soll er alle Nieder-Olmer herzlich erfreuen!

Weiterlesen …

Besuch des Mainzer Landtags

Auf Einladung des Abgeordneten Thomas Barth fuhren 50 Landfrauen und Gäste am 07.03. nach Mainz, um das neue Landtagsgebäude zu besichtigen. Im Laufe einer kurzweiligen Führung mit umfangreichen Informationen zur Historie des Hauses durften wir uns auch im Plenarsaal umsehen und uns auf die Plätze der Abgeordneten verteilen. Wir erhielten dort weitere Informationen zum Ablauf von Sitzungen, Redezeiten, Sitzverteilung der Parteien und Abgeordneten sowie unserer Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Danach trafen wir Herrn Barth im Sitzungssaal, der uns dort herzlich willkommen hieß und uns von seinem Werdegang und seiner Arbeit als Bürgermeister und Landtagsabgeordneter erzählte. Wir konnten Fragen stellen und mit ihm in angenehmer Atmosphäre diverse Themen diskutieren.
Abschließend wurden wir zum Mittagessen in das neue Restaurant des Landtags eingeladen.
Satt und zufrieden traten wir am frühen Nachmittag dann wieder den Rückweg an.
Vielen Dank Herr Barth. Es hat allen sehr gut gefallen!

Weiterlesen …

Aschermittwochswanderung

Am 22. Februar fand unsere traditionelle Aschermittwochswanderung statt. Der Himmel war bedeckt, aber die Stimmung gut, als 30 Landfrauen und Gäste sich vom Rathausplatz aus auf den Weg durch die Felder nach Essenheim aufmachten. Unterwegs gab es zur Pause wie immer Schnäpschen, die wir mit unserem Trinkspruch begleiteten. Auf dem restlichen Weg zu Dimis Reiterstube brach die  Sonne durch und wir genossen den schönen Tag. Nach zwei vergnüglichen Stunden bei Dimis traten wir dann wieder den Heimweg an.

Wer Lust auf ein Eis hatte, traf sich anschliessend noch bei Piccin, um den Tag dort hochzufrieden abzuschließen.

Weiterlesen …